Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr erfahren
OK

GPON

FTTH (Fiber to The Home) wird von vielen als optimale Lösung angesehen, um neue und bestehende Wohngebiete mit Breitbandanschlüssen zu versorgen. Im Gegensatz zu xDSL- und Kabelangeboten, die bereits bestehende Telefonleitungen und Fernsehkabel nutzen, erfordert FTTH die Verlegung eines Glasfaserkabels direkt bis in die Wohnung bzw. in das Haus des Endnutzers. Obwohl die Bandbreite der aktuellen FTTH-Dienste in Mbit/s in dreistelliger Höhe liegt, ist eine Installation von Glasfaserkabeln eine zukunftssichere Investition, um die kommenden Anforderungen nach1 Gbit/s pro Anschluss in den nächsten Jahren erfüllen zu können.

GPON (Gigabit Passive Optical Network) ist eine vor allem im asiatischen Raum verbreietet Technologie zur FTTH-Implementierung. Sie bietet eine besonders hohe Bandbreite (bis zu 2,5 Gbit/s Downstream-Geschwindigkeit an bis zu 128 Standorten). Die Distanz zwischen Kunde und Vermittlungsstelle darf bei 20 bis 40 Kilometer liegen (DSL 4 bis 5 Kilometer). Dadurch können Service Provider bandbreitenintensive Dienste anbieten und ihre Position auf dem Breitbandmarkt langfristig sichern.

GPON nutzt eine Punkt-zu-Mehrpunkt-Topologie. Ein passiver Splitter streut das Lichtsignal an mehrere Ausgänge. Damit reduziert sich die erforderliche Menge an Glasfaserkabeln und die Ausrüstung in der Vermittlungsstelle im Vergleich zu Punkt-zu-Punkt-Architekturen. Da es keine aktiven Komponenten gibt, benötigt GPON keine gesonderte Stromzufuhr. Die Installation des Splitters ist somit auch an Orten ohne Stromversorgung möglich. Das ist zudem energieeffizienter.

Die projektbasiert angebotenen Gigabit Passive Optical Network (GPON) Geräte von D-Link sorgen in Heim- und Unternehmensnetzwerken für eine schnelle Datenübertragung - von der Telefonie über das Surfen im Internet bis zu Video-Services. Dank ihrer hohen Bandbreite gewährleisten GPON-basierte Produkte eine zuverlässige Verbindung mit hoher Reichweite für die sogenannte letzte Meile. Damit ermöglichen sie die Breitbandversorgung auch in abgelegenen Gegenden.