Vom Hotelzimmer direkt in die private Kinolounge

Cinema 8 bietet Hightech-Erlebniswelt der Superlative

Vom Hotelzimmer direkt in die private Kinolounge

Cinema 8 bietet Hightech-Erlebniswelt der Superlative

Download as PDF

Hinter dem Hotelbett blickt man tief in die Augen von Kapitän Jack Sparro, auf der anderen Seite führt eine diskrete Tür direkt in die Privatlounge eines Kinosaals – nicht nur für Cineasten gehen im Cinema 8 Träume in Erfüllung. Das Erlebniscenter im aargauischen Schöftland vereint den Luxus eines komfortablen Hotels, modernste Kinotechnologie, abwechslungsreiche Gastronomie und vielfältige Freizeitangebote unter einem Dach. Ein zuverlässiges und stabiles Netzwerk sorgt für das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten und bietet – in Spitzenzeiten bis zu 2.500 Gästen – über WLAN Zugang zum Internet. Geplant und realisiert wurde das komplette Netz von Experten der Netree AG mit leistungsfähigen D-Link Komponenten.

Erfolgskonzept Kreativität
Ein Kino, jede Menge Enthusiasmus und viele kreative Ideen bildeten die Basis für eines der innovativsten Kinocenter der Schweiz. 1998 entstand aus einer privaten Initiative die Cinema 8 AG, die ein Kino mit Bar betrieb – 2012 erfolgte der erste Spatenstich für ein komplettes Erlebniscenter. Neben fünf Kinos mit 3D-Tonerlebnis, einem Open-Air-Kino auf dem Dach und einem 7Di-Kino erwartet die Gäste ein großzügiger Gastronomiebereich mit phantasievoll gestalteten Bars, eigener Brauerei sowie verschiedenen Themen-Restaurants. Wer Bewegung sucht, kann sich eine der acht Bowlingbahnen mieten und das i-Tüpfelchen bildet der Aufenthalt im integrierten Themenhotel Cinema 8. Seit der Eröffnung des Komplexes im November 2014 konnten die Erwartungen jedes Quartal aufs Neue übertroffen werden. Dazu tragen sowohl die kreativen Ideen des Cinema 8-Teams als auch die hohe Servicequalität bei.

Das Netzwerk zählt
Allerdings lag bis zur Eröffnung 2014 ein weiter Weg hinter dem Planungsteam: Zahlreiche Hürden galt es zu meistern und kurzfristige Entscheidungen waren zu treffen. So stellte man während der Rohbauphase des neuen Gebäudes fest, dass die Netzwerk-Infrastruktur nicht ausreichend berücksichtigt wurde. In kürzester Zeit musste ein kompetenter Dienstleister und hochwertige Netzwerktechnologie gefunden werden, die die Anforderungen erfüllen konnten. Rückblickend erklärt Rolf Häfeli, Geschäftsführer der Cinema 8 AG, dazu: „Wir hatten ein Riesenglück, dass Netree so flexibel war und uns in so kurzer Zeit eine umfassende Netzwerk-Architektur mit optimalen Komponenten liefern konnte. Die D-Link Produkte überzeugten uns auf Anhieb.“

Die Netzwerk-Infrastruktur ist ein entscheidender Aspekt im Konzept des Cinema 8, denn ohne sie funktioniert auch im Gastronomie- und Eventbereich wenig: Bestellungen werden am Tisch entweder direkt via Tablet durch den Gast oder das Personal aufgenommen und direkt an die Bar weitergeleitet, die bargeldlose Zahlung mit mobilen Kreditkartenlesern setzt sich immer mehr durch und zur Planung und Steuerung gibt es eigene Software-Lösungen. Das gleiche gilt auch im Kinobereich des Cinema 8, der mit modernster Vorführtechnik ausgestattet ist, sowie im Rahmen des angeschlossenen Hotelbetriebs. Knapp 300 PCs und Terminals werden dabei klassisch über Ethernet angebunden, gerade im Hotel- und Erlebnisbereich spielen aber auch mobile Anwendungen eine große Rolle: Hotelgäste und Tagungsteilnehmer erwarten heute eine gut funktionierende und schnelle Internetverbindung über ein WLAN und selbst beim Ausgehen am Wochenende gilt die erste Frage im Restaurant häufig dem WLAN-Passwort. Eine gute Ausleuchtung der gesamten Erlebniswelt und des Hotelbereichs war für die Geschäftsleitung von Cinema 8 aus diesen Gründen unerlässlich.

Kommunikation auf mehreren Ebenen
Dementsprechend gliederte sich die Planung des Netzwerks für Netree in vier wesentliche Bereiche:
  1. Ein einheitliches internes Netzwerk für Telefonie, Werbe- und Informationssysteme (Digital Signage), Restaurant- und Kinobetrieb

  2. WLAN für Kassen und Zahlungsterminals

  3. WLAN für Kinobesucher und Gäste im Gastronomiebereich

  4. WLAN für Hotelgäste

Im gesamten Netzwerk kommen Komponenten von D-Link zum Einsatz. Insgesamt elf stapelbare, gemanagte Layer-2-Switches vom Typ DGS-3120 arbeiten verteilt in verschiedenen Serverräumen. Sie verfügen über jeweils 48 Ports mit Power-over-Ethernet-Funktionalität sowie über vier kombinierte 1000Base-T/SFP-Ports. Mit Glasfaser sind daran unter anderem drei Wireless Controller DWC-1000 angeschlossen, die als zentrale WLAN-Managementsysteme für die drei unterschiedlichen Aufgabenbereiche Kassen- und Zahlungsterminals, Gäste Eventlocation und Hotelgäste dienen. Den Zugang zu den jeweiligen WLANs erhalten die Nutzer über knapp 40 Dualband Access Points, die über den gesamten Komplex verteilt installiert sind. Aufgrund der guten Abschirmung der einzelnen Gebäudeteile installierte Netree vergleichsweise viele Access Points, um eine vollständige Ausleuchtung zu erreichen. Verschiedene Sicherheitsfunktionen gewährleisten die durchgängige Verfügbarkeit des WLANs und schützen es gleichzeitig vor unbefugtem Zugriff.

Praktisch, virtuell, sicher
Der Weg vom Ein-Mann-Unternehmen zu einem so großen Betrieb war für Cinema8 eine große Herausforderung. Für die Geschäftsführung war es gerade deshalb wichtig, im Netzwerk-Bereich einen kompetenten Partner an seiner Seite zu wissen, der den kompletten Service übernehmen konnte. Die Einrichtungen virtueller Server sowie virtueller LANs zählten ebenso zu den Aufgaben des Dienstleisters wie die Initialisierung und Priorisierung der WLANs. Der gesamte Betrieb des Unterhaltungskomplexes wurde nicht nur optisch an einem Flughafen orientiert, er muss auch ebenso effizient funktionieren. Das stellen die D-Link-Komponenten seit ihrer Inbetriebnahme immer wieder unter Beweis. Auch das – zunächst als Backup noch aufrecht erhaltene – frühere Netzwerk für die Kartenterminals wurde mittlerweile abgebaut. Rolf Häfeli zeigt sich überzeugt: „Wir können uns sowohl auf Netree als Dienstleister als auch auf die Komponenten von D-Link verlassen. Sie werden uns auch bei dem geplanten Ausbau von Cinema 8 weiter unterstützen.“

Realisierung durch D-Link Partner

Netree AG, Schweiz